YouTube Claims

01. Warum schickt mir YouTube folgende Benachrichtigung?


In Ihrem Video wird scheinbar Musik verwendet, für die REBEAT Digital die digitalen Vertriebsrechte besitzt und auf Grund dessen die Musik beispielsweise bei iTunes oder Amazon als Download erhältlich ist. Da REBEAT Digital mit YouTube kooperiert, wird diese Musik in Videos von YouTube erkannt, und es erfolgt ein entsprechender Hinweis an jene die solch ein Video hochgeladen haben.

 

 

02. Was muss ich tun, wenn ich oben genanntes E-Mail erhalten habe?
Nichts. Diese Benachrichtigung durch YouTube dient lediglich als Information für Sie. Weder bedeutet es, dass Ihr Video gesperrt wird, noch ist es eine Androhung rechtlicher Schritte. Und schon gar nicht bedeutet es, dass Sie das Urheberrecht am Audioinhalt verloren oder abgetreten haben, falls Sie diese Musik komponiert haben.

 

 

03. Was bedeutet das nun für mein hochgeladenes YouTube-Video?
Sobald YouTube erkennt, dass ein Video Musik enthält, für die REBEAT Digital die digitalen Vertriebsrechte hält, wird unter bestimmten Voraussetzungen beim Video Werbung eingeblendet.

 

 

04. Ich bin Kunde bei REBEAT Digital und habe die Musik dort hochgeladen, was bedeutet das nun für mich?
Als Kunde von REBEAT Digital haben Sie die digitalen Vertriebsrechte an uns übertragen. Da YouTube ein digitaler Vertriebspartner von REBEAT Digital ist, wird Ihre Musik auch an YouTube geliefert.

 

 

05. Was habe ich davon, dass meine Musik bei YouTube "geclaimed" ist?
YouTube ist mittlerweile der größte "Radiosender" weltweit. Das Geschäftsmodell von YouTube basiert auf dem Prinzip von eingeblendeten Werbeinseraten. Die daraus entstehenden Werbeeinnahmen werden an die REBEAT Digital Kunden ausgeschüttet.

 

 

06. Ich bin kein Kunde von REBEAT, warum erhalte ich trotzdem solch ein E-Mail?
Hier gibt es folgende Möglichkeiten:

 

  • a) Sie sind Künstler und bei einem Label unter Vertrag? Dann könnte es sein, dass Ihr Label Ihre Musik über REBEAT Digital vertreibt. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte direkt Ihr Label.
  • b) Sie haben ein Video mit der betreffenden Musik bei YouTube hochgeladen, ohne dass Sie eine Verbindung zum Urheber oder Interpreten der Musik haben? In diesem Fall haben Sie vermutlich ohne Zustimmung des Rechteinhabers (z.B. Musiker, Band, Label) dessen Musik in Ihrem Video verwendet. Für Sie als Videouploader besteht kein Handlungsbedarf und kein Grund zur Sorge. Dem Rechteinhaber steht es jedoch frei, über die weitere Nutzung seines Audioinhaltes in YouTube Videos zu entscheiden. Diese Entscheidung kann unter Umständen auch die Verfügbarkeit Ihres Videos beeinflussen.
  • c) Sie verfügen über die ausdrückliche Genehmigung des Inhabers der digitalen Verwertungsrechte am Audioinhalt (z.B. Musiker, Band, Labels), die Musik in Ihrem Video zu verwenden? In diesem Fall senden Sie bitte den entsprechenden Nachweis über die Genehmigung an contact@rebeat.com.
  • d) Möglicherweise haben Sie ein Video bei YouTube hochgeladen, dessen Audioinhalt allgemein zugängliche Samples beinhaltet (z.B. Sample-Libraries, Apple-Loops), die auch von REBEAT Digital Kunden verwendet wurden. In diesem Fall senden Sie uns bitte unter Nennung der konkreten Samples eine E-Mail an contact@rebeat.com.
  • e) Keiner der oben genannten Fälle trifft auf Sie zu? Ganz sicher? Dann kontaktieren Sie uns bitte mit Angabe des Video-Links und einer kurzen Info zum Sachverhalt unter contact@rebeat.com.

 

 

07. Kann mein Video gesperrt werden?
Siehe Frage 06 b).

 

 

08. Mein Video wurde gesperrt. Warum?
In diesem Fall haben Sie in Ihrem Video vermutlich nicht lizenzierte Musik verwendet. Der Rechteinhaber, welcher Kunde bei REBEAT Digital ist, hat die weitere Nutzung seiner Musik in Ihrem Video untersagt. Achten Sie in Zukunft darauf, dass Sie nur Audioinhalte in Ihren Videos verwenden, für welche Sie die entsprechenden Rechte geklärt haben.

 

Weiterführende Informationen zur Kooperation zwischen REBEAT und YouTube finden Sie hier.

©2007–2017 by Rebeat Digital GmbH | Austria